• News im Gesundheitswesen

Schwester Liliane Juchli – Die „Grande Dame“ der Pflege ist verstorben

GIENGEN – (Pflegekräftebörse.de) Schwester Liliane Juchli ist heute verstorben. Sie hat sich ihr ganzes Leben lang für eine menschenwürdige, ganzheitliche Pflege eingesetzt. In Gedenken an eine großartige Pflegerin und Lehrerin. Gott segne Sie, liebe Frau Juchli!

Schwester Liliane Juchli (19.10.1933 – 30.11.2020) war eine der grossen Pflege-Pionierinnen im deutschsprachigen Raum. Sie hat zusammen mit vielen anderen Pflegekräften die Basis für die Professionalisierung der Pflege gelegt. Bekannt wurde der Name Juchli durch das erste umfassende Fachbuch des Pflegeberufes im deutschsprachigen Raum, welches vom Thieme Verlag im Jahr 1971 das erste Mal herausgegeben wurde. Das Fachbuch wurde in acht Auflagen durch Sr. Liliane Juchli ständig weiterentwickelt und ist bis ins Jahr 1998 unter dem Namen «Juchli» erschienen. Heute trägt es den Namen «Thiemes Pflege».

Die Leistung von Sr. Liliane Juchli kann aber nicht nur auf das Krankenpflegebuch reduziert werden. Sr. Liliane Juchli hat viele andere Bibliografien veröffentlicht, war mehr als 40 Jahren eine Vortragsreisende und Dozentin und nahm bis vor kurzem noch Stellung zu gesellschaftlichen und berufspolitischen Fragen. Durch ihren unermüdlichen Einsatz für die Würde des Menschen und für eine ganzheitliche Sicht der Pflege ist sie zu einem Vorbild für Generationen von Pflegenden geworden.

Wenn Sie Interesse an unseren Dienstleistungen haben oder eine neue Herausforderung suchen melden Sie sich gerne unter

Pflegekräftebörse GmbH

Hauptsitz der Gesellschaft
Memminger Torstraße 16-18 
89537 Giengen an der Brenz

Kontakt
Telefon: +49 (0) 73 22 95 45 080
Telefax: +49 (0) 73 22 95 45 081
E-Mail: info@pflegekräftebörse.de
Website: www.pflegekräftebörse.de